Anzeige
20.11.2018 12:00

DAX Future: Im Mini-Kanal

Der Start in die neue Handelswoche war an den europäischen Aktienmärkten – bei relativ geringen Volumina – durch ein Abwarten auf neuen Makro-Newsflow (Brexit & Spekulationen über Misstrauensantrag sowie China/US-Handelsstreit nach dem Apec Gipfel) und einer schwachen Wall Street-Eröffnung geprägt. Dies führte wieder zu einem Mixed Picture bei negativem Grundton bei den europäischen Blue Chips. Während vereinzelte Titel wie z. B. VW Vz. (+2,0%; in der Trading-Range zw. €140 und €160) von Short-Coverings profitierten, gab es demggü. u.a. Eni (-1,2%; Support um €14,6 wackelt) und Fresenius SE (-2,9%; Trading-Verkaufssignale arbeiten) eine Ausweitung ihrer laufenden Abwärtsbewegungen. Mit Blick auf die neue Woche signalisieren sowohl der Makro-Newsflow als auch die kurzfristige Marktbreite unter den europäischen Blue Chips zunächst eine Fortsetzung des negativen Grundtons.

Aus technischer Sicht durchläuft der DAX-Future seit dem All-Time High im Mai 2018 eine mittelfristige Korrektur. Dabei ist der Future nach dem Abwärtsschub von 12445 (Sept. 2018) bis auf 11035 (Ende Oktober 2018) zuletzt in eine kurzfristige Seitwärtspendelbewegung mit der Trading-Zone zwischen 11035 (Support) und 11680 (Resistance) übergegangen. Dabei hat sich zuletzt ein Mini-Abwärtskanal (obere Abwärtstrendkanallinie bei 11500) mit Kursen unterhalb der 10-Tage Linie ergeben.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CJ263X Long DAX-Future Dec 2018 Faktor: 6
CD4H19 Short DAX-Future Dec 2018 Faktor: -6
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Quelle

Führend in Europa - Die Commerzbank bietet als Emittent von Optionsscheinen, Aktienanleihen und Zertifikaten ein umfassendes Spektrum an derivativen Finanzinstrumenten an.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Commerzbank
In der letzten Woche ist der Euro Stoxx 50-Future 35 Punkte und der DAX-Future 170 Punkte gefallen. In der neuen Woche werden u.a. die Jan.-USA-Verbraucherpreise, die Dez.-EWU-Industrieproduktion (beide ...
11.02.2019 08:55
Der DAX verzeichnete am Freitag den dritten Minustag in Folge. Er bewegte sich von Beginn des Handels an ohne starke Gegenbewegungen südwärts und rutschte dabei bis auf ein in der letzten Handelsstunde ...
Der deutsche Aktienmarkt stand zum Wochenausklang weiter unter Druck. Als Belastungsfaktor fungierte die zunehmende Sorge vor einer Eintrübung der Konjunktur. Daneben befürchteten Marktteilnehmer, dass ...
Anzeige