Portrait

Heiko Weyand

Heiko Weyand sieht sich seit fast 20 Jahren als Börsianer. Schon im Studium gehörte das Programm von n-tv – damals ein Neuling im deutschen Privatfernsehen – zum regelmäßigen Konsum. Erste Aktien-Engagements verliefen aber nicht alle positiv und mit der Geduld war es auch nicht weit. Daher zählten Discount-Zertifikate mit begrenzter Laufzeit schon bald zu den bevorzugten Wertpapieren. Auch die Freude am Trading und der Technischen Analyse ebneten den Weg in die Finanzbranche.

Folgerichtig widmete sich Heiko Weyand einige Jahre lang der Vermarktung von Fonds, Anlagezertifikaten und Hebelprodukten bei der Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt. Dort übernahm er ab 2005 die Leitung des Zertifikateteams, etablierte mit seinem Buch „Zertifikate & Optionsscheine“ ein kostenfreies Standardwerk für die gesamte Branche mit einer zwischenzeitlichen Gesamtauflage von mehr als 150.000 Exemplaren. Schon früh entdeckte er die Notwendigkeit für Finanzdienstleister, transparent über Funktionsweisen, Risiken und Kosten von Wertpapieren aufzuklären. In diesem Umfeld entwickelte er auch das Konzept der Echtzeit-Produktinformationsblätter (PIB), noch bevor sie zum regulatorischen Standard wurden.

Neben dem wichtigen Ausdauersport, leidenschaftlichem Tennis und Süßigkeiten jeder Art treibt ihn vor allem die Freude an, jeden Tag glücklich aufzustehen – was erstaunlich oft gelingt. Ehrlichkeit, Verbindlichkeit, gesunder Menschenverstand und Respekt im täglichen Umgang bilden dazu die Grundlagen.

Der gebürtige Saarländer studierte in Leipzig und Aberdeen (Schottland), arbeitete in London, München und Düsseldorf. Inzwischen lebt er in Frankfurt.

Profilbild Heiko Weyand

Kontakt