Anzeige
07.12.2017 09:19

Ströer – Verschnaufpause an der Hürde

Die Ströer-Aktie (WKN: 749399) hatte im November 2015 ein Rekordhoch bei 64,49 EUR markiert und anschließend bis zum vergangenen Dezember eine Korrektur bis 34,25 EUR vollzogen. Seither orientiert sich der Anteilsschein des im MDAX notierten Werbevermarkters wieder nordwärts. Eine zwischengeschaltete mehrmonatige Seitwärtskorrektur wurde am 10. November bullish aufgelöst und damit ein wichtiges Anschlusskaufsignal generiert. Nun steht der letzte verbleibende historische Widerstand des Rekordhochs zur Disposition. An dieser Hürde ging die Aktie in den letzten Tagen in den Konsolidierungsmodus über. Eine zeitliche und preisliche Ausdehnung der Verschnaufpause würde nicht überraschen. Potenzielle Unterstützungszonen, deren Erreichen den übergeordneten Aufwärtstrend nicht in Frage stellen würde, lassen sich bei 61,76-62,11 EUR, 61,08 EUR und 58,47-59,58 EUR ausmachen. Darunter müsste der Übergang in eine mehrmonatige Korrekturphase eingeplant werden. Mit Blick auf die Oberseite würde ein signifikanter Wochenschluss über der aktuellen Hürde bei 64,49/65,33 EUR ein bullishes Anschlusssignal senden. Potenzielle nächste Ziele lauten dann 67,24 EUR und 72,39/72,72 EUR.

Produktidee: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE8SAE Long Stroeer SE & Co KGaA Faktor: 4
CE8SEU Short Stroeer SE & Co KGaA Faktor:-4

Holen Sie sich das Marktgeschehen in die Hosentasche!

Sie sind immer auf der Suche nach spannenden Kapitalmarktthemen und aussichtsreichen Marktentwicklungen? Aber Sie haben keine Zeit um stets den gesamten Markt zu überblicken und nach den neusten Anlagelösungen zu suchen? Unser innovativer Service ist die Lösung!

Mit unserem neuen WhatsApp-Newsletter informieren wir Sie direkt aus dem Handelssaal der Commerzbank immer über die aktuellsten Marktentwicklungen. Wir machen Sie auf alle wichtigen Börsenereignisse aufmerksam udn senden Ihnen passende Analysen.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an und holen Sie das Marktgeschehen auf Ihr Smartphone!

Hier geht`s zur Anmeldung!

Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen:
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Quelle

Führend in Europa - Die Commerzbank bietet als Emittent von Optionsscheinen, Aktienanleihen und Zertifikaten ein umfassendes Spektrum an derivativen Finanzinstrumenten an.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Commerzbank
In der letzten Woche ist der Euro Stoxx 50-Future 35 Punkte und der DAX-Future 170 Punkte gefallen. In der neuen Woche werden u.a. die Jan.-USA-Verbraucherpreise, die Dez.-EWU-Industrieproduktion (beide ...
11.02.2019 08:55
Der DAX verzeichnete am Freitag den dritten Minustag in Folge. Er bewegte sich von Beginn des Handels an ohne starke Gegenbewegungen südwärts und rutschte dabei bis auf ein in der letzten Handelsstunde ...
Der deutsche Aktienmarkt stand zum Wochenausklang weiter unter Druck. Als Belastungsfaktor fungierte die zunehmende Sorge vor einer Eintrübung der Konjunktur. Daneben befürchteten Marktteilnehmer, dass ...
Anzeige