Anzeige
18.10.2018 16:03

Biotech – ein gutes Mittel!

Biotechaktien stehen heute hoch im Kurs. Gestern meldete Evotec eine neue Partnerschaft mit Ferring. Diese positive Nachricht wirkt heute noch nach. Heute legen die Aktien von Argenx und Grifols kräftig zu und ziehen den European Biotech Index mit. Argenx ist in der Forschung und Entwicklung von Mitteln gegen Krebs und Autoimmunkrankheiten tätig. Grifols entwickelt unter anderem biologische Grundprodukte zur Nutzung für biotechnologische Forschung und Studien.

Einzelwerte wie Evotec, Argenx und Grifols bergen große Gewinnchancen aber auch entsprechende Risiken. Der Druchbruch bei einem Medikament kann Millioneneinnahmen bedeuten. Scheitert eine Studie droht der Kurssturz.

Im Paket investieren

Mit dem HVB Open End Index Zertifikat auf den European Biotech Index können Anleger eins zu eins und ohne zeitliche Begrenzung an der Wertentwicklung der 30 größten in Europa notierten Biotechnologieunternehmen teilnehmen. Neben Firmen wie Evotec, Argenx und Grifols enthält der Index unter anderem auch Eurofins Scientific (Frankreich), Genmab (Dänemark), Abcam (Großbritannien) und MorphoSys (Deutschland). Um sich für den Index zu qualifizieren, muss die Marktkapitalisierung mindestens 100 Millionen Euro betragen. Die Unternehmen sind zum Startzeitpunkt des Index gleichgewichtet. Ordentliche Anpassungen erfolgen quartalsweise jeweils am ersten Handelstag der Monate Januar, April, Juli und Oktober. Ein wichtiger Punkt: Beim European Biotech Index handelt es sich um einen Net-Return-Index, dessen Berechnungsmethodik die Wiederanlage von Dividenden und sonstigen Einnahmen abzüglich Steuer berücksichtigt (Quelle: Indexleitfaden).

Risiken beachten

Die Teilnahme an der Wertentwicklung des Index über das Zertifikat erfolgt wie bereits erwähnt eins zu eins, das schließt auch die Teilnahme an einer negativen Entwicklung mit ein. Außerdem besteht ein gewisses Wechselkursrisiko, da auch Unternehmen von außerhalb des Euroraums im Index vertreten sind. Ebenfalls zu beachten: Bei dem Produkt handelt es sich um eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Im Falle einer Insolvenz, das heißt Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert European Biotech Index (Net Return)
ISIN/WKN DE000HX28ET5 / HX28ET*
Laufzeit Open End*
Währung EUR
Verwaltungsentgelt p. a. 1,50 % p. a.
Briefkurs (Verkaufspreis) EUR 198,69

* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen.

Die aktuellen Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht. Das Produkt ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Bei deren Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Information zur Funktionsweise des Produkts

Stand: 18.10.2018

Weitere Informationen zum Produkt unter: onemarkets.de/HX28ET

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Biotech – ein gutes Mittel! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Unter onemarkets wird die europaweite Top-Expertise der UniCredit für Handel, Strukturierung und Vertrieb von Anlageprodukten jetzt zusammengefasst - und kontinuierlich ausgebaut.

Anzeige
Weitere Nachrichten
HypoVereinsbank
03.01.2019 15:35
Viele der großen Pharmariesen haben in den letzten Jahren Patente ihrer Blockbuster Medikamente verloren. Somit werden 250 Mrd. USD an Umsätzen wegfallen. Diese Medikamente werden durch Generika ersetzt. ...
02.01.2019 09:00
Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es sinnvoll sein kann, bei Aktieninvestments nicht immer Kurs zu halten, sondern je nach Konjunktur­phase eine andere Richtung einzuschlagen. Genau darauf basiert die ...
19.12.2018 09:00
Mit so bekannten Haushaltsmarken wie Persil, Perwoll, Somat oder Pritt verdient Henkel seit jeher gutes Geld. So auch im dritten Quartal 2018. Mit einem organischen Umsatzwachstum von 2,7 Prozent, einer ...
Anzeige