Anzeige
03.12.2018 08:50

DAX-Analyse: Kursschub im Dezember?

 

Der November endete im deutschen Leitindex mit einem Minus von 1,7%, womit die saisonalen Vorgaben - im Schnitt legt der DAX üblicherweise auf dem 11. Kalenderblatt 2,2% zu - klar verfehlt wurden. Mit der (möglichen) Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA im Rücken, könnten die kommenden gut vier Wochen jedoch einige (positive) Überraschungen bereithalten, zumal der Dezember aus saisonaler Sicht mit einem durchschnittlichen Plus von 2,66% den besten Börsenmonat des Jahres darstellt. In Chartmarken ausgedrückt bedeutet das...

Jetzt die komplette DAX-Analyse lesen.

© Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.
Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen.

Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle

Unter X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl die Entwicklung als auch den Handel von strukturierten Investment Produkten. Als ein Teil der Investmentbank, bietet X-markets institutionellen und privaten Investoren Zugang zu der weltweiten Investment-Expertise der Deutschen Bank.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Deutsche Bank
Am heutigen Freitag schoss der DAX regelrecht in die Höhe. Am Markt herrschte ausgelassener Jubel, obwohl das wichtigste deutsche Börsenbarometer den Tag noch in der Verlustzone begonnen hatte.
Daimler hatte zuletzt mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Dies machte sich in den jüngsten Geschäftszahlen der Schwaben bemerkbar. Nun muss es sich zeigen, ob das DAX-Unternehmen die Profitabilität ...
15.02.2019 08:45
DAX am Vortag: 11.089,79 -77,43 / -0,69% (Tagesveränderung in Pkt. / %)   Bis zum gestrigen Mittag schien es, als ob der DAX seine Gewinnserie fortsetzen würde, im Top kletterten die Kurse sogar ...
Anzeige