Anzeige
12.02.2018 18:00

DAX: Ist der Spuk schon vorbei?

Während die Jecken in den Faschings- und Karnevalshochburgen dieses Landes feierten, wurde etwas von der guten Stimmung am heutigen Rosenmontag auch auf die Aktienmärkte übertragen.

Das war heute los. Nach den jüngsten Turbulenzen bot sich Börsianern zu Beginn der neuen Woche ein deutlich freundlicheres Bild als zuletzt. Dem DAX gelang zeitweise ein Kursplus von mehr als 2 Prozent. Auch die Wall Street verbuchte einen starken Handelsauftakt, nachdem der Dow Jones in der Vorwoche einige der größten Tagesverluste in seiner Geschichte gesehen hatte. Gerade weil die jüngsten Börsenturbulenzen jedoch derart heftig ausgefallen sind, wäre es nun zu früh, von einer Rückkehr zur sorgenfreien Rekordjagd vom Jahresanfang zu sprechen.

Das waren die Tops & Flops. Das positive Marktumfeld konnte heute Linde in besonderer Weise nutzen. Die Aktie des Gaseherstellers legte zeitweise knapp 4 Prozent an Wert zu. Das Papier wurde von einem positiven Analystenkommentar angetrieben. Allerdings zeigten sich Börsianer im Fall von Linde zuletzt ohnehin in Bezug auf die Aussichten optimistisch. Für gute Stimmung sorgt die anstehende Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair. Aus diesem Grund konnte die Linde-Aktie insbesondere in der zweiten Jahreshälfte 2017 eine sehr starke Performance hinlegen.

Einen weniger glücklichen Auftritt legte heute dagegen die Lufthansa-Aktie hin. Das Papier der Kranich-Airline verlor zeitweise rund 1 Prozent an Wert, was an einem Tag, an dem es fast nur Gewinner gab, sehr viel ist. Dabei kommt die Lufthansa-Aktie nicht so in Schwung wie im Vorjahr, als noch die mit Abstand beste Performance im DAX hingelegt werden konnte.  

Das steht morgen an. Interessante Konjunkturnachrichten bleiben am morgigen Dienstag Mangelware. Interessant könnten lediglich neue britische Inflationsdaten werden.

Gut zu wissen... Schlechte Nachrichten für die Jecken in diesem Land. Mit dem morgigen Faschingsdienstag geht die Karnevalssaison zu Ende.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DS00BX / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM133Z.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle

Unter X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl die Entwicklung als auch den Handel von strukturierten Investment Produkten. Als ein Teil der Investmentbank, bietet X-markets institutionellen und privaten Investoren Zugang zu der weltweiten Investment-Expertise der Deutschen Bank.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Deutsche Bank
Während Anleger auf das jüngste Fed-Sitzungsprotokoll warteten, bewegte sich der DAX am heutigen Mittwoch lange Zeit kaum vom Fleck. Am Nachmittag gelang jedoch der Ausbruch.
20.02.2019 08:45
DAX am Vortag: 11.309,21 10,01 / 0,09% (Tagesveränderung in Pkt. / %)   Es war denkbar knapp - um den Wimpernschlag von 0,3 Pünktchen verpasste der deutsche Leitindex gestern sein bisheriges Jahreshoch, ...
Für einen kurzen Moment sah es am heutigen Dienstagvormittag so aus, als sollte der DAX seine Erholungsrallye vom Freitag vergangener Woche fortsetzen, allerdings bekamen Anleger schnell kalte Füße.
Anzeige