Anzeige
17.10.2018 12:05

DAX – Punktlandung auf 11.850

Hallo zusammen,

der DAX® schöpfte heute Morgen das ihm zugestandene Erholungspotenzial bis 11.850 Punkte am Vormittag exakt auf den Punkt genau aus. Genau an dieser Marke war dann am Vormittag aber erst einmal Feierabend für die Bullen und es ging wieder über 100 Punkte gen Süden.
Die Wall Street hat gestern schon wieder „Friede, Freude, Eierkuchen“ gespielt und eine Mega-Rally auf`s Börsenparkett gelegt. Auch die Netflix-Zahlen nachbörslich wurden positiv aufgenommen. Dennoch dürfte das Gros der technischen Erholung nach dem jüngsten Kursrutsch bereits schon wieder hinter uns liegen.

Dementsprechend muss man sich beim deutschen Börsenbarometer nach der zweitägigen Erholungsrally nun auch wieder mit der Unterseite beschäftigen. Unterhalb von 11.850 Punkte (Stundenschlusskurs) dominieren im kurzfristigen Zeitfenster nun erst einmal wieder die Abwärtsrisiken. Der nächste Zielbereich auf der Unterseite liegt um 11.650 Punkte, ausgehend von diesem Level könnte dann erneut eine Zwischenerholung einsetzen, die allerdings südlich von 11.850 Punkten wieder auslaufen und in eine neue Abwärtswelle münden sollte.

Im nachbörslichen Handel am Abend muss dann noch einmal mit Volatilität gerechnet werden, wenn die Sitzungsprotokolle des jüngsten Fed-Meetings publiziert werden. Zudem stehen nach Börsenschluss erneut eine Reihe wichtiger Quartalszahlen an in Übersee.

DAX® in Punkten Stundenschart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

  

Betrachtungszeitraum: 05.10.2018 – 17.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

 Betrachtungszeitraum: 01.10.2013 – 17.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX3D0M 14,97 10.250 7,84 18.12.2018
DAX® Index HX3D1P  5,48 11.200 21,35 18.12.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 17.10.2018; 11:37 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX3D3K 11,69 12.875 10,07 18.12.2018
DAX® Index HX3D46  16,98 13.400 6,95 18.12.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 17.10.2018; 11:37 Uhr
Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Punktlandung auf 11.850 erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

Unter onemarkets wird die europaweite Top-Expertise der UniCredit für Handel, Strukturierung und Vertrieb von Anlageprodukten jetzt zusammengefasst - und kontinuierlich ausgebaut.

Anzeige
Weitere Nachrichten
HypoVereinsbank
03.01.2019 15:35
Viele der großen Pharmariesen haben in den letzten Jahren Patente ihrer Blockbuster Medikamente verloren. Somit werden 250 Mrd. USD an Umsätzen wegfallen. Diese Medikamente werden durch Generika ersetzt. ...
02.01.2019 09:00
Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es sinnvoll sein kann, bei Aktieninvestments nicht immer Kurs zu halten, sondern je nach Konjunktur­phase eine andere Richtung einzuschlagen. Genau darauf basiert die ...
19.12.2018 09:00
Mit so bekannten Haushaltsmarken wie Persil, Perwoll, Somat oder Pritt verdient Henkel seit jeher gutes Geld. So auch im dritten Quartal 2018. Mit einem organischen Umsatzwachstum von 2,7 Prozent, einer ...
Anzeige