Anzeige
13.03.2018 09:00

Nasdaq-100 Index® - Korrektur, welche Korrektur?

Korrektur, welche Korrektur?
Auf diesen einfachen, aber prägnanten Nenner lässt sich die charttechnische Situation beim Nasdaq100 verdichten. Schließlich endete die letzte Woche für die amerikanischen Technologietitel mit einem Paukenschlag: Mit einem Aufwärtsgap bei 6.971/7.007 Punkten gelang am vergangenen Freitag der Sprung über die alten Rekordstände bei 7.003/23 Punkten. Ein neues Allzeithoch sorgt für eines der besten Signale der Technischen Analyse überhaupt. Im konkreten Fall macht diese Weichenstellung zudem den Korrekturimpuls vom 26. Januar bis zum 9. Februar vergessen. Der Ausbruch auf der Oberseite wird dabei durch die trendfolgenden Indikatoren untermauert. So ist der Aroon jüngst dem Beispiel des MACD gefolgt und hat ebenfalls ein neues Einstiegssignal generiert. Aber auch der Wochenchart liefert mit einem „bullish engulfing“ Rückenwind. Durch die Projektion der Tiefe des Einschnitts nach oben ergibt sich nun sogar ein rechnerisches Anschlusspotential von rund 800 Punkten. Um dieses Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, sollte der Nasdaq100 die 38-Tages-Linie (akt. bei 6.814 Punkten) in Zukunft nicht mehr unterschreiten.

Nasdaq-100 Index® (Weekly)
chart

Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?








HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Quelle

Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Zertifikatebranche kann HSBC bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückschauen.

Anzeige
Weitere Nachrichten
HSBC
  Jewgeni Ponomarev, Zertifikate-Experte, HSBC Das Umfeld für die größten deutschen Versorger ist weiterhin herausfordernd. Das spiegelt der Ausblick der Unternehmen ...
„Hammer“ lässt für heute hoffenDen am Vortag beschriebenen Risikofaktoren musste der DAX® gestern zunächst Tribut zollen. Das Tagestief (11.468 Punkte) wurde dabei exakt im Dunstkreis des ...
22.03.2019 09:15
Läuft und läuft und läuftGemessen an den objektiven Kriterien des „HSBC Trendkompass“ befindet sich die Mastercard-Aktie in einem idealtypischen Haussetrend. Besonders zu schätzen wissen ...
Anzeige