Anzeige
17.10.2018 17:57

Tagesausblick für 18.10.: DAX pausiert. Fresenius stürzt ab.

Nach zwei starken Tagen gab es heute einen kleinen Rücksetzer. Beim DAX® drückten vor allem die Kursrückgänge von Fresenius und Fresenius Medical Care. Zudem fehlten im Tagesverlauf Impulse aus den USA. So schloss der DAX® knapp 0,5 Prozent im Minus bei rund 11.720 Punkten. Die Nebenwerteindizes präsentierten sich derweil freundlicher und verbuchten Zugewinne bis zu 0,4 Prozent.

Am Anleihenmarkt gingen die Renditen langfristiger Staatspapiere mehrheitlich etwas zurück. Auch der Ölpreis gab heute nach. Der Preis für ein Barrel Brent Oil tauchte unter 80 USD. Gold setzte sich  weiterhin bei 1.225 US-Dollar pro Feinunze fest.

Unternehmen im Fokus

Heute Morgen überraschte der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) mit einer Gewinnwarnung. Prompt sackte die Aktie von FMC und dessen Mutter Fresenius SE im Tagesverlauf um 16,5 beziehungsweise 8,9 Prozent ab. Die Deutsche Lufthansa prüft nach Angaben von Bloomberg verschiedene Optionen für die Catering-Sparte Sky Chefs. Auch ein Verkauf ist nicht ausgeschlossen. Bechtle gewinnt eine Software-Ausschreibung der EU-Kommission. Merck zeigt sich den dritten Tag in Folge überdurchschnittlich stark. Heute profitierte das Papier erneut von positiven Analystenkommentaren. Zudem bestätigte das Unternehmen kürzlich die Ziele für 2018 und 2019. Relative Stärke demonstrierten heute zudem Immobilienaktien wie Grand City Properties, Deutsche Wohnen und LEG Immobilien. Aixtron schlich sich derweil auf EUR 10.

Morgen melden unter anderem American Express, Nestlé, Novartis, PayPal, Philip Morris, SAP und Unilever Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal. Hannover Rück lädt zum Investorentreffen.

Wichtige Termine

  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 13. Oktober
  • USA – Industrieindex Philly Fed, Oktober
  • USA – Frühindikatoren, September

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 11.780/12.000/12.110/12.430 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.480 Punkte

Der DAX® gab im Tagesverlauf nach. Stabilisierte sich jedoch am Ende oberhalb von 11.700 Punkten. Unterstützung findet der Index bei 11.480 Punkten. Solange diese Marke hält besteht die Chance auf eine Erholung bis 12.000/12.110 Punkte. Rücksetzer auf 11.480 Punkte oder gar tiefer sind weiterhin möglich.

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 28.10.2017 – 17.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 18.10.2013 – 17.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Barriere in Punkten
obere Barriere in Punkten
Finaler Bewertungstag
DAX® HW71M3 6,45 11.200 16.800 20.12.2018
DAX® HX07H2 5,78 11.300 15.800 20.12.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.10.2018; 17:34 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 18.10.: DAX pausiert. Fresenius stürzt ab. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Unter onemarkets wird die europaweite Top-Expertise der UniCredit für Handel, Strukturierung und Vertrieb von Anlageprodukten jetzt zusammengefasst - und kontinuierlich ausgebaut.

Anzeige
Weitere Nachrichten
HypoVereinsbank
Die Automobilindustrie kämpft derzeit an vielen Fronten. Gleichzeitig befindet sie sich in einem kapitalintensiven Umbruch. Das sorgte zuletzt für eine Reihe von Gewinnwarnungen und Kursabstürzen. Mit ...
20.03.2019 09:00
Der Brexit hält die Märkte in Atem. Wie das Drama endet, steht derzeit völlig in den Sternen. Mit einem HVB Best in Express Plus Zertifikat können Anleger mit optimiertem Timing in den EURO STOXX 50® einsteigen. Der ...
Fangzeit: In den kommenden Wochen und Monaten überweisen viele Börsenunternehmen Dividenden in Rekordhöhe. Dividenden: In der langfristigen historischen Betrachtung erweisen sich die Ausschüttungen aufs ...
Anzeige