Anzeige
15.05.2019 15:30

BORN Akademie - Wie Gewinne sichern? | BNP Paribas

Was tun in guten, was tun in schlechten Zeiten?
 
Jeden Mittwoch bespricht Born sowohl die Aktien- als auch die Rohstoff- und Währungsmärkte. Sie können via Chat Fragen stellen, die der Moderator aufgreift. Eine Teilnahme ist nun auch ohne Anmeldung über den Live-Stream auf YouTube möglich.

Wie wahrscheinlich ist es, dass wann immer man eine tolle Trading-Idee hat auch genau der richtige Zeitpunkt für den Einstieg ist? Viele Marktteilnehmer legen sich auf lediglich eine Technik für den Einstieg fest. So wird beispielsweise der Lieblingsindikator gleichzeitig als „Setup“ und als Trigger“ missbraucht. Der Erfolg bleibt dabei natürlich auf die Dauer aus oder zumindest deutlich hinter den Möglichkeiten zurück. Doch viele Händler scheuen sich davor, gleich mehrere Instrumente für die Handelsüberlegungen hinzuzuziehen und zwischen Idee und Start zu unterscheiden. Rüdiger Born zeigt in dieser Folge der BORN Akademie, welche Chartwerkzeuge sinnvoll kombinierbar sind und wie man zwischen Setup und Trigger unterscheidet. Damit stellt er eine Reihe möglicher Handelsstrategien vor und zeigt, wie man sein eigenes Entscheidungswerkzeug zusammenstellen kann. Gegen Ende des 60 minütigen Webinars wird zudem noch ein Blick auf den aktuellen Markt geworfen.  
 
Nochmal zur Erinnerung: Die nächste Sendung der Born Akademie findet am Mittwoch um 18:30 Uhr statt.

Aufzeichnungen und weitere Informationen finden Sie hier:

www.bornakademie.de



Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Sendung.

Ihr BNP Paribas Derivate-Team
Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de
Quelle

BNP Paribas ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon fast die Hälfte in den vier Heimatmärkten Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg beschäftigt.

Anzeige
Weitere Nachrichten
BNP Paribas
17.05.2019 15:15
Vorbörslich deutet sich an, dass der Dow Jones in eine Konsolidierung einbiegen wird. Unterhalb von 25.800 Punkten dürfte sich diese auf das Ausbruchsniveau bei 25.688 Punkten beschleunigen. Hält auch ...
Politische Börsen sind nichts für Anleger mit schwachen Nerven. Die vergangenen Tage haben erneut eindrucksvoll gezeigt, wie zügig das Pendel umschlagen kann. Wer nicht schnell reagiert, riskiert hohe ...
17.05.2019 08:45
Es ist unwahrscheinlich, dass sich die Rally am heutigen Tag fortsetzt. Eine Konsolidierung wird priorisiert, daher sollte mit leichten Abgaben gerechnet werden. Unter 12.200 Punkten geht es zurück auf ...
Anzeige