Anzeige
11.02.2019 09:15

EUR/USD - Entscheidung spitzt sich zu

HSBC Daily Trading

Entscheidung spitzt sich zu

Seit Wochen pendelt der Euro im Vergleich zum US-Dollar in engen Grenzen zwischen knapp 1,13 USD und gut 1,1550 USD seitwärts. Aus charttechnischer Sicht kommt das einem Tanz auf der Rasierklinge gleich, denn sowohl die Barrieren auf der Oberseite in Form diverser horizontaler Hürden bzw. der 200-Tages-Linie (akt. bei 1,1542 USD), als auch die entscheidende Haltezone bei 1,13/1,12 USD haben es in sich. Auf dem zuletzt angeführten Niveau fallen die Glättung der letzten 200 Wochen (akt. bei 1,1331 USD) und die Jahrestiefs von 2018 (1,1297/1,1213 USD) mit dem Erholungstrend seit dem Jahreswechsel 2016/17 (akt. bei 1,1336 USD) zusammen. Aktuell betonen wir die Gefahr eines Ausbruchs auf der Unterseite. An dieser Stelle kommen die Bollinger Bänder als klassischer Volatilitätsindikator ins Spiel. So ist der Abstand zwischen den beiden Begrenzungen des Indikators historisch gering. Diese Feststellung gilt aktuell interessanterweise für eine ganze Reihe von Währungspaaren. In der Vergangenheit war das oftmals der ideale Nährboden für einen neuen, dynamischen Bewegungsimpuls. Leider springt die Volatilität regelmäßig auf dem Weg nach unten an. Entsprechend große Auswirkungen dürfte ein Abgleiten unter die o. g. Haltezone für den Euro zum US-Dollar haben.


EUR/USD (Weekly)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Quelle

Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Zertifikatebranche kann HSBC bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückschauen.

Anzeige
Weitere Nachrichten
HSBC
Werbung   In den ersten Monaten des Jahres zählten Windenergieaktien zu den Überfliegern an der Börse. Zahlreiche Neuaufträge befeuerten die Fantasie, Anleger setzten auf einen nachhaltigen Turnaround. ...
Werbung   In den ersten Monaten des Jahres zählten Windenergieaktien zu den Überfliegern an der Börse. Zahlreiche Neuaufträge befeuerten die Fantasie, Anleger setzten auf einen nachhaltigen Turnaround. ...
Werbung Absturz – Aber es gibt HoffnungNach einem freundlichen Auftakt tendierte der DAX® gestern schnell schwächer und geriet dann richtig unter Druck, als das Vortagestief unterschritten ...
Anzeige