Anzeige
26.09.2018 08:45

Analyse: Warten auf die Fed

 

Nach dem verhaltenen Wochenstart hielten sich die deutschen Blue Chips auch am gestrigen Dienstag weitestgehend an der Seitenlinie auf. Dabei zeigte sich bei den Einzelwerten ein geteiltes Bild - während Wirecard und SAP haussierten, geriet der gesamte Automobilsektor nach einer Gewinnwarnung von BMW unter Druck. Per Saldo brachte der DAX aber ein kleines Plus von 0,2% über die Ziellinie, ein Ergebnis, das die abwartende Haltung vor dem heute Abend stattfindenden Leitzinsentscheid der US-Notenbank widerspiegelt...

Jetzt die komplette DAX-Analyse lesen.

© Deutsche Bank AG 2018 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.
Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen.

Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle

Unter X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl die Entwicklung als auch den Handel von strukturierten Investment Produkten. Als ein Teil der Investmentbank, bietet X-markets institutionellen und privaten Investoren Zugang zu der weltweiten Investment-Expertise der Deutschen Bank.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Deutsche Bank
Am heutigen Freitag musste der DAX den Rückwärtsgang einlegen. Im späten Handel wurden die Kursverluste zumindest ein wenig eingegrenzt, während die 12.000-Punkte-Marke verteidigt werden konnte.
2018 haben Diskussionen zum Thema Datenschutz, Fake News und vor allem der Skandal um die Analysefirma Cambridge Analytica die Facebook-Aktie zeitweise regelrecht abstürzen lassen. Seitdem hat sich das ...
14.06.2019 08:45
DAX am Vortag: 12.169,05 53,37 / 0,44% (Tagesveränderung in Pkt. / %)   Der deutsche Leitindex konnte die Bären gestern wieder abschütteln und legte immerhin 0,44% zu. Im Tageshoch schoben sich ...
Anzeige