Anzeige

DAX rutscht unter die 12.000er-Marke, Beiersdorf zeigt sich robust

Am heutigen Donnerstag musste der DAX deutliche Kursverluste einstecken. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer rutschte dabei sogar unter die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke.

Das war heute los. In der Spitze ging es für den DAX um 2 Prozent nach unten auf bis zu 11.926 Punkte. Für Verunsicherung hatte einmal mehr der Handelsstreit zwischen den USA und China gesorgt. Es sieht derzeit nicht so aus, als sollte eine Seite einlenken. Stattdessen könnte der Handelsstreit erst einmal weiter eskalieren, bevor es möglicherweise zu einer Lösung kommt. Gleichzeitig erinnerten sich Marktteilnehmer rechtzeitig vor der Europawahl 2019 daran, dass das Brexit-Chaos ebenfalls noch nicht aus der Welt ist. Für die schlechte Stimmung hatten zudem schwache Konjunkturdaten gesorgt.

Laut ifo-Institut lässt die Stimmung unter den Unternehmenslenkern weiter nach. Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai von 99,2 auf 97,9 Punkte gesunken. Dies sei auf eine deutlich schlechtere Einschätzung der aktuellen Lage zurückzuführen gewesen, hieß es vonseiten des ifo Instituts. Damit blieb das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer deutlich unter den Erwartungen von Experten. Volkswirte hatten laut Dow Jones Newswires lediglich mit einem leichten Rückgang auf 99,1 Punkte gerechnet.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX konnten sich in erster Linie die so genannten defensiven Werte aus den Bereichen Gesundheit, Telekommunikation, Energie oder Konsumgüter der schlechten Marktstimmung entziehen. Besonders gut gelang dies Beiersdorf. Die Aktie des Nivea-Herstellers kletterte zeitweise um mehr als 1 Prozent in die Höhe.

Einen besonders deutlichen Kurssturz erlebte dagegen die Daimler-Aktie. Diese rutschte zwischenzeitlich um mehr als 7 Prozent in die Verlustzone. Für den Kurssturz war jedoch der Dividendenabschlag mitverantwortlich, nachdem die Anteilseigner auf der gestrigen Hauptversammlung der Schwaben einer Dividende in Höhe von 3,25 Euro je Aktie zugestimmt hatten.

Das steht morgen an. Zum Ende dieser Börsenwoche werden hierzulande keine marktrelevanten Konjunkturdaten veröffentlicht. Auch in den USA ist die Nachrichtenlage eher dünn. Am Nachmittag werden lediglich die Daten zum Auftragseingang langlebiger Güter (April) bekannt gegeben. Unternehmensseitig dürfte Vapiano im Fokus stehen. Die Restaurantkette wird ihren Geschäftsbericht für 2018 vorlegen. Die Präsentation wurde bereits zwei Mal verschoben. Außerdem sollen die Ergebnisse zum ersten Quartal 2019 vorgelegt werden.

DAX Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC1NM9 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B76.

Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

 


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle

Unter X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl die Entwicklung als auch den Handel von strukturierten Investment Produkten. Als ein Teil der Investmentbank, bietet X-markets institutionellen und privaten Investoren Zugang zu der weltweiten Investment-Expertise der Deutschen Bank.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Deutsche Bank
Am heutigen Dienstag war kaum noch etwas von den in der Vorwoche beobachteten Zinssenkungsfantasien am Markt zu spüren. Stattdessen bewegte sich der DAX die meiste Zeit des Tages kaum vom Fleck, während ...
HEUTE | 08:45
DAX am Vortag: 12.274,57 -65,35 / -0,53% (Tagesveränderung in Pkt. / %)   Ein ganzes Bündel schlechter Nachrichten sorgte zum Wochenauftakt für den nächsten Kursrückgang im deutschen Leitindex. ...
In der Vorwoche hatten die Fed und die EZB an den Märkten mit ihren Zinssenkungsfantasien kurzzeitig für Begeisterung gesorgt. Dieser Schwung hatte sich bereits am Freitag etwas gelegt. Nun fiel auch der ...
Anzeige