Anzeige

Dividendenstatistik Österreich 2019: Satte Renditen und steigende Qualität

Eine große DividendenAdel-Studie für Österreich gibt’s mangels Sponsor leider nicht mehr. Aber weil ich doch viele Leser und Zuschauer in der Alpenrepublik habe, hier als kleines „Zuckerl" eine aktuelle Dividendenstatistik für die 37 Unternehmen des ATX Prime Index – also die Wiener Werte, die relativ liquide handelbar sind. Davon werden dieses Jahr 32 Firmen ausschütten. Die Dividendensumme des ATX Prime liegt damit bei rund 3,8 Mrd. Euro. Das ist in etwa der Betrag, den in Deutschland allein die Allianz an ihre Aktionäre überweist.

Der Beitrag Dividendenstatistik Österreich 2019: Satte Renditen und steigende Qualität erschien zuerst auf DividendenAdel.

Christian W. Röhl ist Unternehmer, Kapitalmarkt-Stratege – und Investor, der sein eigenes Vermögen verwaltet. Einblicke in seinen Investment-Alltag gibt der Autor des manager magazin-Bestsellers "Cool bleiben und Dividenden kassieren" auf seinem Blog DividendenAdel sowie in Vorträgen und Workshops.

Anzeige
Weitere Nachrichten
Christian W. Röhl
Gegessen wird immer. Getrunken sowieso. Auch an der Körperpflege wird in schlechten Zeiten hoffentlich nicht gespart. Und Zigaretten sind ohnehin eine Sucht. Warum also nicht einfach den Großteil des Aktien-Portfolios ...
Strom, Wärme und Wasser braucht man auch in Krisenzeiten. Das sorgt für kalkulierbare Umsätze, stetige Erträge und zuverlässige Dividenden – weshalb Versorger-Aktien auch bei den Investoren hoch im Kurs ...
Ein Drittel Erdöl, gut 25 Prozent Kohle, 20 Prozent Erdgas, fünf Prozent Kernkraft und der Rest verteilt sich auf Wasser, Wind, Sonne und Geothermie: So sieht derzeit der globale Energie-Mix aus. Am Aktienmarkt ...