15.03.2019 08:35
Anzeige

GEA - Inselumkehr macht Mut

HSBC Daily Trading

Inselumkehr macht Mut

Im November 2017 hat die Gea-Aktie einen Abwärtstrend eingeläutet, in dessen Verlauf das Papier Kursverluste von in der Spitze deutlich mehr als 50 % hinnehmen musste. Dank des jüngsten Freudensprungs ist der Titel nun aber wieder einen Blick wert. Zuvor haben MACD und RSI auf Wochenbasis bereits positive Divergenzen ausgeprägt, d. h. die letzten zyklischen Tiefpunkte wurden nicht mehr durch entsprechende Indikatorenpendants bestätigt. Im Verlauf des Oszillators liegt zudem eine abgeschlossene Bodenbildung vor. Auf Tagesbasis möchten wir die jüngste Inselumkehr hervorheben, denn auf die Abwärtskurslücke von Anfang Februar bei 24,07/21,21 EUR folgte gestern ein entsprechendes Gap nach oben (21,70 EUR zu 22,91 EUR). Mit diesem gleichermaßen seltenen wie zuverlässigen Umkehrmuster gelang zudem die Rückeroberung der 38-Tages-Linie (akt. bei 22,05 EUR). In der Konsequenz stehen die Zeichen aus technischer Sicht auf Erholung. Die verschiedenen Hoch- und Tiefpunkte bei rund 25 EUR definieren dabei den Auftakt zu einer markanten Widerstandszone, welche sich über eine weitere Kurslücke (24,89 EUR zu 25,91 EUR) bis zur 200-Tages-Glättung (akt. bei 27,19 EUR) erstreckt. Als Stopp ist das jüngste Aufwärtsgap prädestiniert.


GEA (Daily)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Quelle

Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Zertifikatebranche kann HSBC bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückschauen.

Weitere Nachrichten
HSBC
Werbung   Homeoffice-Arbeit boomt in der Corona-Krise. Ein Profiteur dieses Trends ist das schwäbische Softwareunternehmen TeamViewer, das bei Umsatz und Ergebnis kräftig zulegt und ...
HEUTE | 09:45
Werbung 200-Tages-Linie als TaktgeberIm Rahmen unseres analytischen Ansatzes verknüpfen wir oftmals verschiedene Zeitebenen miteinander. Diese Herangehensweise ist auch beim Währungspaar ...
HEUTE | 09:30
Werbung Kerzen machen MutMit Blick auf den nahenden Monatsultimo erscheint die Analyse hoher Zeitebenen besonders sinnvoll. Ein gutes Beispiel dieser Vorgehensweise stellt das Währungspaar ...