15.03.2019 08:50
Anzeige

Hella KGaA Hueck & Co. - Wende zum Besseren?

HSBC Daily Trading

Wende zum Besseren?

Im 4. Quartal 2018 hatte die Hella-Aktie eine lehrbuchmäßige Toppformation ausgeprägt. Nach dem Ausschöpfen des negativen Abschlagspotentials bildet der Titel aktuell indes eine untere Umkehr in Form eines Schulter-Kopf-Schulter-Musters aus (siehe Chart). Mit einem nachhaltigen Anstieg über die Nackenlinie der Formation (akt. bei 41,09 EUR) wäre die diskutierte Trendwende tatsächlich vollzogen. Das rechnerische Anschlusspotential – abgeleitet aus der Höhe der Bodenbildung – lässt sich auf rund 9 EUR taxieren, was zu einem kalkulatorischen Kursziel im Bereich von rund 50 EUR führt. Auf dem Weg in diese Region stechen zwei wichtige Etappenziele hervor: Zum einen die 200-Tages-Linie (akt. bei 44,31 EUR) und zum anderen die horizontale Widerstandszone zwischen 46,50 EUR und 48,50 EUR. Letztere fungierte seinerzeit als Nackenzone der oberen Umkehr. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings, denn bisher fehlt eine Bestätigung der möglichen Trendwende durch ein anziehendes Volumen. Deshalb sollten Anleger neue Longengagements im Ausbruchsfall – auf Basis der Glättungslinie der letzten 38 Tage (akt. bei 39,48 EUR) – engmaschig absichern.


Hella KGaA Hueck & Co. (Daily)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Quelle

Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Zertifikatebranche kann HSBC bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückschauen.

Weitere Nachrichten
HSBC
Werbung   Homeoffice-Arbeit boomt in der Corona-Krise. Ein Profiteur dieses Trends ist das schwäbische Softwareunternehmen TeamViewer, das bei Umsatz und Ergebnis kräftig zulegt und ...
HEUTE | 09:45
Werbung 200-Tages-Linie als TaktgeberIm Rahmen unseres analytischen Ansatzes verknüpfen wir oftmals verschiedene Zeitebenen miteinander. Diese Herangehensweise ist auch beim Währungspaar ...
HEUTE | 09:30
Werbung Kerzen machen MutMit Blick auf den nahenden Monatsultimo erscheint die Analyse hoher Zeitebenen besonders sinnvoll. Ein gutes Beispiel dieser Vorgehensweise stellt das Währungspaar ...