11.07.2022 15:30
Anzeige

Renditerückgang belastet Garantie-Konditionen (DZB Marktmonitor)

Konjunktursorgen bremsen den Anstieg der Zinsen | Aufschwung bei Kapitalschutzprodukten dadurch gestoppt | Auf Jahressicht immer noch deutliche Verbesserung der Konditionen

Die Lage an den Börsen hat sich trotz weiterhin angespannter Nachrichtenlage in den vergangenen Tagen etwas beruhigt. Ein Grund dafür dürfte der Rückgang der Renditen an den Rentenmärkten sein. Als guter Indikator dafür dient die Umlaufrendite, die einen Querschnitt der am heimischen Markt gehandelten Anleihen widerspiegelt. Nach einem dynamischen Anstieg bis auf rund 1,7 Prozent ist sie erst mal wieder auf 1,1 Prozent zurückgefallen. Der mittelfristige Trend bleibt trotzdem aufwärts gerichtet. Immerhin lag die Umlaufrendite zu Jahresbeginn noch bei minus 0,3 Prozent.

Einen direkten Einfluss auf die Konditionen hat das Zinsniveau bei Produkten, die Anlegern einen Kapitalschutz gewähren. Diese Rückzahlungsgarantie wird über so genannte Nullkuponanleihen ermöglicht. Da sich deren Preise bei steigenden Zinsen reduzieren, steht den Emittenten mehr Kapital für den Aufbau der Optionskomponente zur Verfügung. Das hat dazu geführt, dass die durchschnittliche Partizipationsrate für den Muster-Garanten mit 90 Prozent Kapitalgarantie in den vergangenen zwölf Monaten von unter 50 Prozent bis auf 108 Prozent geklettert war. Der jüngste Renditerückgang hat den Wert jetzt auf „nur“ noch 95 Prozent gedrückt.

Noch wesentlich heftiger fallen die Schwankungen bei den jede Woche von den Anbietern übermittelten Parametern im Segment der Kapitalschutzprodukte mit eingebautem Cap aus. Nachdem die Gewinnbegrenzung bei diesem Musterpapier auf den Euro Stoxx 50 Mitte Juni bis auf 215 Prozent gestiegen war, liegt der Cap jetzt im Schnitt bei 160 Prozent.


DZB Marktmonitor - Konzept und Hintergrund
DZB Marktmonitor ist die kommentierte Übersicht zu den aktuellen Benchmark-Konditionen für sechs klassische Zertifikate-Strukturen. Als Datenbasis dienen Preisindikationen, die fünf Emittenten dem Zertifikateberater wöchentlich für die Auswertung zur Verfügung stellen. Die Rahmenbedingungen (Struktur, Laufzeit, Puffer, Basiswert) bleiben dabei immer gleich, so dass Trends bei den jeweils darstellbaren Ertragschancen bzw. Partizipationsraten ablesbar werden. Denn diese verändern sich je nach Marktumfeld und hängen von verschiedenen Parametern wie Zinsen und Volatilitäten ab. Ziel des Marktmonitors ist es, dem Leser günstige Zeitfenster für die einzelnen Zertifikatetypen aufzuzeigen und ihm eine Vergleichsbasis für reale Angebote an die Hand zu geben. Bei den abgebildeten Papieren selbst handelt es sich nicht um reale Angebote.

Der Zertifikateberater ist Deutschlands führende und unabhängige Fachpublikation für strukturierte Produkte. Über 50.000 Investmentprofessionals lesen das exklusiv für die Anlageberatung publizierte Magazin.

Weitere Nachrichten
Der Zertifikateberater
08.08.2022 10:00
Aktien- und Anleihemärkte setzen Erholung fort | Ungünstiges Umfeld für Strukturierte Produkte | Konditionen aber weiter auf relativ guten Niveaus
09.05.2022 16:30
Steigende Zinsen und die höhere Vola wirken positiv | Partizipation bei 90 Prozent-Garanten auf 3-Jahres-Hoch | Capped Garant mit den höchsten Chancen seit Beginn unserer Aufzeichnungen
07.03.2022 16:50
Vola-Anstieg im Zuge des Kriegs in der Ukraine | Deutlich höhere Renditen bei Bonus- und Express | Höhenflug der Kapitalschutzprodukte gestoppt